PÄDAGOGIK

 
 

7/8 2004, Fördern und ermutigen

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

J BEITRAG GESCHLECHTERVERHÄLTNIS UND SCHULPROGRAMM Gender Mainstreaming, Gendertraining, Genderkompetenz - das sind einige Begriffe, die die aktuelle Diskussion über das Geschlechterverhältnis bestimmen. Der Beitrag stellt ein Projekt vor, das für Geschlechterdifferenzen in der Schule sensibilisiert und dazu das Schulprogramm als Entwicklungsinstrument nutzt. PÄDAGOGIK : KONTROVERS SCHULE OHNE KLINGEL? Der 45-Minuten-Takt wird häufig beklagt. Er scheint aber genauso unverzichtbar, wie das Zeichen, das für diesen Takt steht: die Schul-Klingel oder -Glocke. Man sollte denken, dass es gute Argumente für diesen Taktgeber des Lernens gibt. In diesem Fall aber musste die Autorin mit sich selbst diskutieren; einen Vertreter der Argumente für die Klingel hat sie trotz intensiver Suche nicht gefunden. URSULA DREWS Fördern und Ermutigen Aufgabe oder    WOLFGANG VOGELSAENGER Es sind nicht alle gleich. aber    haben die gleichen Rechte GITIA SCHMIDT-BRASS, GISELA WALTER Reidle Angebote eröffnen reiche... Verantwortung zumuten Asoeicte einer stärkeorientierten P&...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00054197

 

2/2010, Rechtsextremismus und Schule

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Thema Rechtsextremismus und Schule Moderation: Peter E. Kalb Peter E. Kalb 6    »Normalfall« Rechtsextremismus? Möglichkeiten und Schwierigkeiten, damit umzugehen Benno Hafeneger 9    Jugendliche und Rechtsextremismus Neue Entwicklungen als pädagogische Herausforderungen Kurt Edle, 14 Fang nicht gleich von Hitler an Pädagogische Voraussetzungen einer Rechtsextremismus-Prävention Christa Kaletsch 18 Für Demokratie und Menschenrechte Bausteine zur Auseinandersetzung mit der »Erlebniswelt Rechtsextremismus« Michael Hammerbacher 22 Prävention gegen Rechtsextremismus an Schulen Anregungen für die Entwicklung eines Gesamtkonzepts Reiner Becker 26 »Sieg Heil«-Rufe im Klassenraum Möglichkeiten und Grenzen von Interventionen an Schulen Sascha Wenzel/Marike Mein: 32 Anerkennung in der Schule Ein Instrument zur Bilanzierung und Reflexion der Anerkennungskultur ^    Beitrag Uwe Koltzsch 36 Entspannung im Schulalltag —Achtsamkeit in der Erziehung Entspannung kann und sollte gelernt werden. Gerade Lehrerinnen und ...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051136

 

7-8/2010, Reformpädagogik Nähe Distanz

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

7,4 Thema Reformpädagogik- Nähe- Distanz Moderation: Redaktion PÄDAGOGIK Joachim Bauer 6    Die Bedeutung der Beziehung für schulisches Lehren und Lernen Eine neurobiologisch fundierte Perspektive Klaus-Jürgen Tillmann 10 Erziehungswissenschaft und Reformpädagogik auf der Anklagebank? Anmerkungen zur aktuellen Missbrauchsdebatte Jürgen Oelkers 14 Reformpädagogik, Staat und Professionalität Pädagogische Reformen bedürfen keiner eigenen »Reformpädagogik« Hans Brügelmann 20 Ohne persönliche Zuwendung verkommt Pädagogik zur Technik Die Pauschalkritik an der Reformpädagogik geht fehl Otto Seydel 22 Pädagogische Begegnung Zur Rehabilitierung eines ins Gerede gekommenen Begriffs Ulrike Kegler 26 Persönlichkeitsbildung zwischen Nähe und Distanz Alfred Hinz 28 Ohne Reformpädagogik keine Reformschule Gerhard Eikenbusch 30 Heiligenscheine verbrennen Warum Missbrauch die Reformpädagogik besonders treffen muss Heinz-Elmar Tenorth 32 Wurzeln der Reformpädagogik ^    Thema 2 Web 2.0 im Unterr...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051138

 

6/2010, Sprachkompetenz fördern

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Thema Sprachkompetenz fördern Moderation: Annemarie von der Groeben Annemarie von der Groeben 6    Zur Sprache bringen Sprachkompetenz fördern heißt anders unterrichten Elena Schiemann 10 Sprachkompetenz im biografischen Kontext Schule erfasst oft nicht, was Kinder tatsächlich können Ingvelde Scholz/Henning Zimmermann 14 Viele Wege führen zur Sprachkompetenz Differenzierter und interkultureller Fremdsprachenunterricht Karin Volkwein 18 Basiskompetenz Deutsch Sprachförderung als Aufgabe der Sekundarstufe II Cihan Arslan 22 »Meine Schüler verstehen nicht alles« Sprachsensibilisierung im Fachunterricht Maximilian Weig 26 Von der Sprache zum Sprechen Sprachkompetenz im Theater als performatives Wissen Wiltraud Schillig 30 Mathematik im Dialog Von der Sprache des Verstehens zur Sprache des Verstandenen und zurück in III Beitrag Adolf Bartz 36 Wenn Macht in der Schule missbraucht wird Aufgaben von Schulleitung bei Prävention und Bearbeitung von Missbrauchsfällen Die aktuelle Diskussion über Missbrauchsfälle — auch in Schulen &mda...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051139

 

5/2010, eine eigene Schule umbauen

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

^    Thema Die eigene Schule umbauen Moderation: Johannes Bastian Johannes Bastian/Otto Seydel 6    Die eigene Schule umbauen Oder: Auf dem Weg zu einer neuen Schule Annette Berg 10 Wir wollen eine gute Primarschule werden Die Trennung nach Klasse vier vermeiden — die Chancen eines längeren und anderen gemeinsamen Lernens nutzen Joachim Paul/Michael Trauthwein 14 Herausforderung: Ganztagsschule Von der Hauptschule zur integrierten Ganztags-Gesamtschule Marion Höcker 20 Auf einem guten Weg zur Gemeinschaftsschule Die Trennung der Schüler überwinden — mit Heterogenität umgehen lernen Rosemarie Lange/Maike Reese 2 6 Herausforderung: eine starke Schule in kritischer Lage Umsteuern mit dem Ziel der Verantwortungsübernahme für den eigenen Lernprozess Beate Schüler 30 Fortbildungsplanung im Gymnasium Wie kann die Entwicklung von Individualisierung, Kooperation und Eigenverantwortung systematisch unterstützt werden? Michael Wildt 34 Einen externen Berater beim Umbau der Schule nutzen Wie kann ein Umbau der eigenen Schule von außen unterstützt wer...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051140

 

4/2010, Schule als Erfahrungsraum

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

•    Thema Schule als Erfahrungsraum Moderation: Wolfgang Steiner/Peter Daschner- Wolfgang Steiner/Peter Daschner 6    Schule als Erfahrungsraum Der Intelligenz der pädagogischen Praxis auf der Spur Katrin Warnke 8    Ein guter Lebensort für Kinder und Erwachsene Anregungen zur Gestaltung einer Schulgemeinschaft Ulrich Mumm/Katja von der Hagen/Gerd Vetter I2 Räume, Lernorte, Kommunikation Eine Schule gestaltet sich und ihr Umfeld Wolfgang Steiner/Regina Marek 17 Schule als Erfahrungsraum — Literatur und Links Margrit Knapp-Meimberg i8 Nachhaltigkeit lernen und leben Von der Umweltwoche zur systematischen Umweltarbeit Hans Berkessel 24 Die Schule der Demokratie ist die Schule Möglichkeiten der aktiven Mitgestaltung von Unterricht und Schulleben Jürgen Marek 28 Leben, was man lernt Schule als Modell für nachhaltige Entwicklung Wolfgang Steiner 32 Kerngeschäft der Schule ist das Lernen Sechs Fragen an Peter Fauser Christine Stecker 34 »Klima — wir handeln« Projekt Klimaschutz an Schulen Beitrag spickmich.de Reinhold ...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051141

 

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

•    Thema Alternativen zum 45-Minuten-Takt Moderation: Gerhard Eikenbusch Gerhard Eikenbusch 6    Alternativen zur 45-Minuten-Stunde Erfahrungen und Anregungen für eine veränderte Praxis Gerhard Fischer 10 Ein neues Stundenraster - Element einer anderen Lernkultur Erfahrungen mit der Umstellung auf die 6o-Minuten-Stunde Alexander Schnütgen 14 Lernprozesse von Zeitfesseln befreien Den Unterrichtsrhythmus auf 9o-Minuten-Einheiten umstellen Axel Jürgens 18 jenseits vom 45-Minuten-Takt Rahmenbedingungen für einen projektorientierten Geschichtsunterricht Ilona Vierkant 22 Rhythmisieren als kontinuierlicher Prozess Lern- und Studienzeiten, Arbeitsgemeinschaften und 8o-Minuten-Blöcke Andreas Borowski/ Hans E. Fischer! Georg Trendel/Rainer Wackermann 26 Guter Fachunterricht braucht seine Zeit Warum 45-Minuten-Stunden im Physik-Unterricht nicht reichen Barbara Hanusa 30 Wo Momo gerne zur Schule ginge Lern- und Unterrichtstakt im Kurssystem der Ecole d'Humanite ^    Beitrag Gisela Grah-Kautzky/Annemarie von der Groeben/Gudrun Husemann Julia Krohne/ Hella Völ...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051142

 

5/2011, Mit Lücken umgehen

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Hans Werner Heymann Wenn Schülern wichtige Voraussetzungen fehlen Umgang mit Lücken als didaktische Herausforderung Oft haben Lehrerinnen und Lehrer den Eindruck, dass ihr Unterrichtsalltag zu einer Sisyphos-Arbeit im Kampf gegen Lücken ausartet. Wie soll Lernen gelingen, wenn sich bei Schülern immer wieder erschreckende Defizite im Vorwissen und in grundlegenden Kompetenzen auftun? Der vorliegende Beitrag eröffnet eine differenzierte Sicht auf Lücken und klärt, worin die didaktische Herausforderung im Umgang mit ihnen besteht.   Steffi Becker Jeder gegen jede? Wie aus Prinzessinnen und Prinzen Mitglieder einer Klassengemeinschaft werden Was lässt sich tun, wenn es einer großen Zahl von Schülerinnen und Schülern an sozialen Kompetenzen mangelt? Wenn jede(r) nur sich selbst sieht und versucht, die Aufmerksamkeit der Lehrerin auf sich zu ziehen und die Mitschüler auszustechen? Wie lässt sich ein verantwortliches Miteinander in Unterricht und Klassenverband wecken und stärken? Eine Lehrerin berichtet über ihre Erfahrungen mit einer 5. Klasse.   Peer Ball-En...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051145

 

4/2011, Lernen durch Engament

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Moderation: Gerhard Eikenbusch Gerhard Eikenbusch Engagement nach Stundenplan Was »Service Learning« leisten kann – und was nicht Dass sich Schüler im Rahmen von Schulprojekten sozial engagieren, das gibt es schon lange. In den letzten Jahren werden solche Projekte als »Service Learning« umfassender angelegt und öfter systematisch in das Schulleben eingebaut. Wie sehen gute Service Learning Projekte aus? Wie kann man Projekte so anlegen, dass alle Beteiligten – auch die Schüler – davon etwas haben? Johannes Böttcher Sich für die Arbeit engagieren Erfahrungen einer Förderschule mit Schülerfirmen Service Learning kann mehr bedeuten, als nur etwas für andere Menschen zu tun. Schüler können auch lernen, sich um ihre eigenen Interessen zu kümmern. Wie können Schülerfirmen dabei helfen, dass Jugendliche herausfinden, was sie selbst können? Wodurch können sie beitragen, dass Schüler ihre Grenzen erweitern können und erfahren, wie wichtig es ist, sich für sich und die eigene Sache zu engagieren? Renate Rosenb...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051146

 

3/2011, Jungen fördern

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

^    Thema Jungen fördern Moderation: Sabine Geist Sabine Geist 6    Das Problem der Jungen ist, dass sie Jungen sind Überlegungen zur schulischen Förderung von Jungen Nicole Masanek 10 Johann liest ein Buch Wie Leseförderung auch für Jungen gelingen kann Sylvia Jahnke-Klein 14 Jungen und Mädchen im Mathematikunterricht Was wünschen sie und wie sollte mit den Wünschen umgegangen werden? Uli Boldt 20 Kooperation Schule — Betrieb Ansätze zur Förderung von Jungen am Ende der Pflichtschulzeit Birgit Elias/Gerd Liersch 24 Eine Schule als Produktionsbetrieb Wenn Verhalten erfahrbare Konsequenzen hat ... Michael Drogand-Strud 28 Genderkompetenz bei Lehrerinnen und Lehrern Jungen — die neuen Benachteiligten? Marianne Horstkemper 32 Jungenförderung als Rolle rückwärts in der Unterrichtsentwicklung? Risiken und Nebenwirkungen einer verkürzten Sicht auf die »Jungenkatastrophe« ^    Beitrag Hans-Günter Rolff 38 Ganzheitliche Schulentwicklung (GSE) Zum Zusammenhang von Schulentwicklung und der Ver...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051147

 

172011, Mobbing

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

^    Thema Mobbing Moderation: Jochen Schnack Jochen Schnack 6    Mobbing in der Schule Eine Einführung Jochen Schnack 9    Hinweise und Materialien zum Thema Mobbing Françoise D. Alsaker/Stefan Valkanover 10 Das Programm Be-Prox Prävention gegen Gewalt in Kindergarten und Schule Sabine Franke/Christina Großmann f 14 Ziel: Mobbingfreie Schule Das Projekt »Gemeinsam Klasse sein« Lioba Pott/Wolfgang Kindler 18 »Zum ersten Mal habe ich nicht das Gefühl, dass alle mich hassen« Coaching gegen Mobbing Ottmar Hanke 2 2 »Cyber« als Verlängerung von Mobbing Cybermobbing— ein gar nicht privates Problem von Kindern und Jugendlichen Horst Schawohl 2 6 Künftig soll es dir besser gehen MuT-Gruppen helfen Mädchen und Jungen bei Mobbing in der Schule Wolfgang Kindler 30 Was tun gegen Mobbing? Hinweise und Tipps •    Serie Werkstatt Individualisierung i. Folge Annemarie von der Groeben/ Ingrid Kaiser 40 Werkstatt Individualisierung Eine Einführung In diesem Heft beginnt die elfteilige Seri...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051149

 

1/2012 Arbeitsdisziplin

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Moderation: Hans Werner Heymann Hans Werner Heymann Ohne Arbeitsdisziplin kein erfolgreiches Lernen Wie lässt sich Schülern helfen, denen sie fehlt? Klagen über die angeblich mangelnde Arbeitsdisziplin heutiger Schülerinnen und Schüler sind weit verbreitet. Doch was genau ist unter Arbeitsdisziplin zu verstehen? Was lässt sich für eine bessere Arbeitsdisziplin im Unterricht tun? Und lässt sich Schülern helfen, denen es generell schwer fällt, ihre Aufgaben zielgerichtet zu erledigen? Der Beitrag eröffnet eine differenzierte Sicht auf das Phänomen.   Silvia Katharina Pulfrich/Christian Pulfrich Eine Summe von Selbstverständlichkeiten? Wie Lehrer die Arbeitsdisziplin ihrer Schüler fördern können Kollegen an Gymnasien werden oft von Lehrern anderer Schulformen beneidet: Haben sie nicht das Glück, in einer nahezu »heilen Welt« zu unterrichten? Zwei Eheleute, an unterschiedlichen Gymnasien arbeitend, resümieren ihre Erfahrungen mit (guter, aber auch unzureichender) Arbeitsdisziplin. Die beiden stoßen auf viele scheinbare Selbstve...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051157

 

472012, lehren gemeinsam verbessern

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Moderation: Gerhard Eikenbusch Gerhard Eikenbusch Keine Katastrophe – kein notwendiges Übel Wie man mit Schülerkrisen in der Schule umgehen kann Aus ganz unterschiedlichen Anlässen können Schüler in Krisen geraten: familiäre Probleme, anstehende Schulübergänge oder -abschlüsse, unerfüllbare Leistungsanforderungen, Scheitern von Freundschaften … Oft werden diese Krisen erst deutlich, wenn sie heftig aufbrechen. Wie kann man als Lehrer Schülerkrisen rechtzeitig erkennen? Wie geht man mit Krisenprozessen um? Kann man auch das Potential von Krisen nutzen?   Mark Zander Gefahr oder Gelegenheit? Krisen systematisch bearbeiten: Fürsorge, Intervention, Nachsorge Krisen signalisieren häufig Veränderung. Die Krise nur schnell beheben zu wollen, würde dieses Signal übersehen. Krisen können (wenn richtig unterstützt) eine Voraussetzung für Entwicklung sein. Wie kann man als Lehrkraft erkennen, welche Ressourcen in Krisen stecken? Wie können Krisen Lernfälle sein? Wie kann man in einer Schule diesen Krisen begegnen? Ein Beitra...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051160

 

5/2012, Die neue Sekundarschule

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Moderation: Peter Daschner Peter Daschner Die neue Sekundarschule Entwicklungslinien und Gestaltungsmöglichkeiten In immer mehr Bundesländern setzt sich der Trend zu integrierten Schulformen neben dem Gymnasium durch. Welche Variationen liegen vor? Was spricht für und was gegen ein Zwei-Wege-Modell? Welche Probleme und Chancen ergeben sich für die Schulgestaltung vor Ort? Klaus-Jürgen Tillmann Das Sekundarschulsystem auf dem Weg in die Zweigliedrigkeit Historische Linien und aktuelle Verwirrungen Nach einem jahrzehntelangen Stillstand hat das Thema Schulstruktur wieder deutlich Fahrt aufgenommen. Dabei ist die Tendenz zur Zweigliedrigkeit unverkennbar. Wie sehen die Schulstrukturen in den 16 Bundesländern aus und worin liegen die Veränderungsmotive? Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit die neue Sekundarschule eine erfolgreiche Alternative zum Gymnasium sein kann? Ein aktueller Überblick. Michaela Schmeiser Eine Schule für die ganze Insel Von der Konzeptgruppe zur etablierten Gemeinschaftsschule »Die Revolution von Fehmarn«: Nach heftigen Kontroversen...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051161

 

6/2012, Schüler als Lernhelfer

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

Moderation: Johannes Bastian Johannes Bastian Schüler als Lernhelfer Erfahrungen – Begründungen – Schwierigkeiten Schülerinnen und Schüler, die einander beim Lernen helfen, gibt es in verschiedenen Varianten. Solche Hilfen können informell erfolgen, aber auch systematisch strukturiert, gefördert und genutzt werden. In der Einführung wird gefragt, wie Hilfesysteme begründet werden, was und wie alle Beteiligten dabei lernen und welche Probleme bedacht werden sollten.   Marie-Joan Föh Helfersystem im individualisierten Unterricht »Es reicht nicht, es zu wissen, man muss es auch erklären können« Im binnendifferenzierten oder individualisierten Unterricht braucht die Lehrkraft viel Zeit zur Lernberatung. Gleichzeitig können Schüler(innen) die Aufgabe übernehmen, anderen Schülern beim Lernen zu helfen. Wie kann ein Helfersystem gestaltet werden? Was sagen Schüler zu Rolle des Lernberaters? Wo beginnt die Verantwortung der Lehrkraft? Welche Verfahren sind hilfreich? Wie wird ein Lernhelfer zum Experten? Jürgen Friedrich We...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051162

 
 
top