GRUNDSCHULE

 
 

9/2007, Musik aus anderen Ländern

GRUNDSCHULE,

40 Jahre Grundschule DIETLINDE HEDWIG HECKT 6 Vom Bildungsnotstand zur Scheinerfolgsgesellschaft Die Zeitschrift Grundschule wird 40 Jahre alt - eine Gelegen- heit zu schauen, was sich in der Grundschulpädagogik in diesen 40 Jahren getan hat. GERHARD SENNLAUB 8 Glück gehabt! Von Gehorsam, Rechten und Idealen: Ein Lehrer berichtet, wie er die letzten 40 Jahre in der Grundschule erlebt hat. PETER CONRADY 12 Schriftspracherwerb 1967 — und 40 Jahre später In 40 Jahren hat sich die Didaktik des Schriftspracherwerbs sicher sehr verändert - oder etwa doch nicht? BIRGIT SCHÜLLER 14 Wie aus mir eine Grundschullehrerin wurde Wie haben sich die Ideale der Lehrkräfte verändert? Eine Grundschullehrerin blickt zurück. PETER WENDT 18 Von der Reform der Mutigen zur Sparpolitik der Angsthasen Gegenwärtig versuchen die deutschen Grundschulen, den Anschluss an PISA-Spitzenländer zu finden. Dafür sind Reformen nötig - aber auch finanzielle Unterstützung! EIKÖ JÜRGENS 22 Eine Testschule für alle Kinder? Vergleichsarbeiten gehören zu den aktuellen Herausforderungen, vor de...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051516

 

7/8 2007, Literatur für Mädchen, Literatur für Jungen

GRUNDSCHULE,

Literatur für Mädchen Literatur für Jungen KARIN RICHTER/MONIKA PLATH 6 Literatur für Jungen - Literatur für Mädchen? Entgegen landläufiger Meinung gibt es Erfolg versprechende Möglichkeiten, Jungen für anspruchsvolle ästhetische Texte zu bege stern. MONIKA PLATH 10 Wie sehen Jungen und Mädchen ihre Märchenhelden?    MATERIAL Auch für die Auseinandersetzung mit Märchen gibt es differenzierte Aufgaben, die den Interessen von Jungen ebenso entgegenkommen wie den von Mädchen. LEONORE JAHN 14 Wege von Jungen und Mädchen zu mythologischen Stoffen    MATERIAL Der „Trojanische Krieg" ist auf den ersten Blick eher ein Stoff für Jungen. Aber es gibt auch Zugänge für Mädchen. KARIN RICHTER 18 Freie Entfaltung oder Anpassung?    MATERIAL Carlo Colloois Pinocchio gehört zu den vielschichtigsten Kinderklassikern. Das Buch eignet sich hervorragend für ein Literaturprojekt. SUSANNE HEINKE 22 „Die Wilden Fußballkerle" als Schullektüre?    MATERIAL Literaris...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051517

 

6/2007, Und diese Kinder gibt es auch

GRUNDSCHULE,

•    • Und diese Kinder gibt es auch PETER 6 Schulpflicht für alle - aber wie? Nicht: für ade K nder ist es einfach, ihrer Schulpflicht nachzukommen. CHRISTIANE DETTMAR-SANDER 8 Heute hier - morgen dort Kann Kindern beruflich Reisender eine kontinuierliche Schulausbildung ermöglicht werden? OLIVER THIER 12 „Schule für Circuskinder" Die erste ,reisende Bildungseinrichtung Deutschlands bietet Zirkuskindern e e echte Bildungschance. CLAUDIA DEISSLER 16 Wenn die Welt plötzlich stillsteht Für Kinder von Binnenschiffern bedeutet die Einschulung eine einschneidende Veränderung. ALEXANDER WERTGEN 18 Wenn die Schule ins Haus kommen muss Erkrankt ein Kind für längere Zeit, steht ihm Hausunterricht zu. Wie wird dies im Schulalltag umgesetzt? ROSALIA ABBENHAUS 20 Nur nettes Vorlesen am Bett? Unterricht im Krankenhaus: Was kann eine „Schule für Kranke" für die Kinder leisten? MEINOLF SCHULTEBRAUCKS 24 Reif für die Kur - und die Klinikschule Rehabi    eine schwierige Lebenssituation für die Kinder und eine Herausforderung...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051518

 

2/2007, Frauenbilder, Männerbilder

GRUNDSCHULE,

Schulen evaluieren sich selbst D ETL    GRANZER/PETER WENDT 6 Drum prüfe sich, wer sich entwickeln will Selbstevaluation tirro zunehmend ein Thema für die öffentlichen Schulen. Aber wie, warum und was soll evaluiert werden? WOLFGANG LOOSS 8 Lernen aus der Differenz Ein BlicK auf die Selbstevaluation in anderen Organisationen und in der '.Wirtschaft kann Impulse auch für die Schule geben. REGINE BERGER 11 Schulverwaltung und Qualitätsmanagement An einem Beispiel aus Baden-Württemberg wird gezeigt, wie die Schulverwaltung die Schulen beim Qualitätsmanagement unterstützen kann. DETLEF LANDUA 14 Den Kindern eine Stimme geben Der Autor beschreibt ein Verfahren, mit dessen Hilfe die soziale Schulqualität erfasst werden kann. HANS-MARTIN GIESLER/REGINE BERGER 16 Work together! Das Internet macht es möglich, dass auch Schulen und Institutionen kooperieren, die weit voneinander entfernt liegen Tohne großen Aufwand. CORNELIA FRANK 18 Wie schön ist Panama tatsächlich? Eine Schulleiterin beschreibt den Weg ihrer Schule zur Selbstevaluation. hELGE DAUGS 22 Gemeinsam Schri...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051522

 

1/2007, lernen vor der Schule

GRUNDSCHULE,

Lernen vor der Schule DIETLINDE H. HECKT/PETER WENDT 6 Dann fangt doch einfach früher an ... Der Ruf nach dem früheren Beginn schulischen Lernens wird derzeit wieder laut. Aber was bedeutet es wirklich, „früher anzufangen"? RAINGARD KNAUER 10 Bildungsprozesse begleiten von Anfang an Wenn Kinder optimal gefördert werden sollen, müssen Fami- lie, Kindertagesstätte und Schule eng zusammenarbeiten. JOHANNES MERKEL 13 Liefert uns doch bessere Kinder! Wenn von früherer Förderung im Elementarbereich geredet wird, ist damit oft in erster Linie die sprachliche Förderung gemeint. Was kann hier geleistet werden? Und was ist nicht sinnvoll? PETRA WESTPHAL/PETER WENDT 16 Gemeinsam lernen — gemeinsam arbeiten Zweu Kitas und eine Grundschule haben gemeinsam ein Schulfähigkeitsprofil entwickelt und bereiten so die Kinder auf das Leben und Arbeiten in der Schule vor. BIRGIT SCHÜLLER 20 „Frühehen" in der Grundschule Was kann eine immer frühere Einschulung für den Unterricht, die Kinder und die Lehrkräfte bedeuten? Erfahrungen einer Lehrerin. HANS-WILHELM ANDRES...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051523

 

10/2008, IGLU

GRUNDSCHULE, Magazin für Aus- und Weiterbildung

IGLU DIETLINDE GRANZER/SABINE HORNBERG     6    Grundschule auf dem Prüfstand Bildungsstandards und Schulleistungsstudien in der Bundesrepublik SABINE HORNBERG/DIETLINDE GRANZER IM GESPRÄCH MIT WILFRIED BOS UND OLAF KÖLLER     12    Bos meets Köller Wer profitiert von der Bildungsforschung? DIETLINDE GRANZER     16    Wie sich Qualität entwickeln soll Strategische Setzungen der Bildungspolitik WILFRIED BOS/SABINE HORNBERG     20    Lesen: Wie gut? Warum? Befunde und Schlussfolgerungen aus IGLU 2006 WILFRIED BOS/IRMELA BUDDEBERG/MARTIN GOY 24 Auf gutem Weg Ergebnisse aus IGLU 2001 und IGLU 2006 im Vergleich BRITTA POTTHOFF/NILS BERKEMEYER 30 Über den Text hinaus Entwicklungsperspektiven des Leseunterrichts auf der Basis von IGLU KRISTINA REISS/HENRIK WINKELMANN 34 Step by step Ein Kompetenzstufenmodell für das Fach Mathematik 38 Bücher & Medien DIE WELT DER SCHULE JUTTA STANDOP 40    Unterrichten: Ja zum Fehler Der lernförderliche Umgang mit dem...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051526

 

1/2008, Instrumente zur Selbstevaluation

GRUNDSCHULE, Magazin für Aus- und Weiterbildung

Instrumente zur Selbstevaluation DietliNDE GRANZER 6 Instrumente zur Selbstevaluation Wer sich auf den Weg zur Selbstevaluation macht, ist auf ein geeignetes Instrumentarium angewiesen. Eine Einführung in das Thema. DIETLINDE GRANZER 8 Ländersachen Der größte Teil der Landesinstitute bietet im Internet Informationen und Materialien für die Selbstevaluation an — allerdings in recht unterschiedlichem Umfang. RENATE CLEMENS-BAUDISCH 12 Einfach professionell Wie kann Selbstevaluation auch ohne professionelle Instrumente funktionieren? Ein Bericht aus der Praxis. Joachim Fritz 14 Fragen Sie doch die Eltern Der Ersatz von Elternfragebögen ist ein wichtiger Baustein bei der Selbstevaluation einer Schule. HENRIK WINKELMANN 18 Do it yourself Einen- eigenen Fragebogen konstruieren — diese Herausforder..., wenn einige wichtige Punkte beachtet werden. REGINE BERGER/HANS-MARTIN GIESLER 20 Mit dem Ergebnis fängt die Arbeit an D e Erhebung von Daten ist eine Sache, der Umgang mit diesen Daten eine andere — die aber ebenso bedeutsam ist für das Gelingen von Entwicklungsprozessen in der Schule. KATR...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051533

 

12/2009, Bitte nicht stören

GRUNDSCHULE, Magazin für Aus- und Weiterbildung

STÖRUNGEN PETER WENDT 6 Immer diese Störungen! Störungsquellen und Wege, mit Störungen konstruktiv umzugehen PETER WENDT 10 Was heißt hier gestört? Eine begriffliche Klärung BEATE LETSCHERT-GRABBE 11    Den Erfolg analysieren Erfolgsanalyse: ein bewährtes Konzept im Umgang mit störenden Kindern MAREN WENDT 14    Was hilft, wenn ...? PETER CONRADY 16 Das unartige Kind Von der Ohnmacht der Kinder zur Macht der Kinder: Beispiele aus Bildern und Literatur DIETLINDE HEDWIG HECKT 18 Störungsgedanken Wie gutes Classroom Management zur Entstörung beiträg BIRGIT SCHÜLLER 20    „Der Eric ist nicht mehr da!" Warum Störungen ein Geschenk sein können HELGE DAUGS 21    Wer stört denn hier?! Provokante Gedanken UWE SANDFUCHS & JESSICA FEUER 24    Teufelskreis Stören Wie wirkt sich Stören auf das (Lesen-)Lernen aus? MAREN WENDT 27 So beugen Sie Störungen vor Sechs Tipps für Anfänger ULLA NEUKAM 28 Störpotenzial Emotion? Wie die emotional...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051535

 

6/2009, TIMSS

GRUNDSCHULE, Magazin für Aus- und Weiterbildung

TIMSS DIETLINDE GRANZER Er MARTIN BONSEN     6    Gute Nachrichten von TIMSS Mathematische und naturwissenschaftliche Leistungen im weltweiten Vergleich DIETLINDE GRANZER Er MARTIN BONSEN IM GESPRÄCH MIT KORNELIA MÖLLER     11    Von Licht und Schatten Was bedeuten die positiven TIMSS-Ergebnisse zu den Kompetenzen in Naturwissenschaften? JÖRG WITTWER, STEFFANI SASS MANFRED PRENZEL     14    Gut, aber nicht spitze ... Naturwissenschaften: wo steht Deutschland? GERD WALTHER  MARTIN BONSEN     18    Hinter die Zahlen geschaut Zentrale Ergebnisse aus TIMSS: die mathematischen Kompetenzen von Viertklässlern MARTIN BONSEN Er DIETLINDE GRANZER IM GESPRÄCH MIT CHRISTOPH SELTER     22    Die Schule leistet gute Arbeit Die TIMSS-Ergebnisse in Mathematik und die länderübergreifenden Bildungsstandards HENRIK WINKELMANN Er ALEXANDER ROBITZSCH     24    Kompetent ... kompetenter Eine Erhebung der Klassenstufenunterschiede mathematischer Kom...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051539

 

2/2009 Raum fürs Buch

GRUNDSCHULE, Magazin für Aus- und Weiterbildung

RAUM FÜRS BUCH UWE SANDFUCHS/PETER WENDT 6 Ein Raum fürs Buch Lesen lernen, mit Büchern arbeiten T aber wo? ANGELIKA HOLDERRIED 10 Nur ein paar Regale? Möglichkeiten für den Aufbau einer Bibliothek RONALD SCHNEIDER 14    Freiwillige vor! Schulbibliotheken leben von „Überzeugungstätern" HELGA HOFMANN/SABINE MATERN-GRAF 16 Schlau werden. Spaß haben. Aus der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle (sba) in Frankfurt am Main JULIA BEYER/HELGE DAUGS 18 Leseförderung von A bis I Eine Ideenkiste rund ums Buch ANGELIKA HOLDERRIED 22 Nur zum Lernen zu schade! Freizeitangebote in der Schulbibliothek UTE GRIEP 24 Bücher, Nähe und Wärme Die Schulbücherei als kommunikativer Ort zum Wohlfühlen HANS-GEORG RATH 28 Ganztagsleseratten Die Ganztagsschule als Chance für eine Schulbibliothek KATHRIN RECKLING-FREITAG 30 Schülerbüchereien im hohen Norden Ergebnisse einer Befragung an Schleswig-Holsteins Schulen GABRIELE FISCHER-KOSMOL 32 Velkomen pä skolebiblioteket! Die Schulbibliotheken der dänischen Minderheit CORNELIA PLA...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051543

 

1/2009, Und raus bist du

GRUNDSCHULE, Magazin für Aus- und Weiterbildung

UND RAUS BIST DU! DIETLINDE H. HECKT/PETER WENDT 6 Nachholbedarf Ist Deutschland auf dem Weg zur chancengerechten Schule? PETER WENDT 10 Was steckt dahinter? Vier Begriffe und ihre Bedeutung BARBARA WENDERS IM GESPRÄCH MIT GORDON PORTER 12    Es ist möglich! Der Umbau des Schulsystems in Kanada EVA-MARIA THOMS 14    Mein Kind gehört hierher! Ein Mädchen mit Down-Syndrom will in die Regelschule GERALD HÜTHER 16    Hirngerecht und mit Lust lernen Gelingende Bildungsprozesse in der Grundschule aus neurobiologischer Sicht ALOIS BUHOLZER/KLAUS JOLLER-GRAF 18 Zu komplex? Wie inklusives Lernen Schule verändert REINHARD STÄHLING 22    Alle gleich - alle anders Berg Fidel: Gründe und Voraussetzungen für die Umgestaltung eines Schulkonzepts STURE NORLIN/CHRISTINA NORLIN 26 Das schwedische Modell Individualisiertes Lernen in einer demokratischen Lernkultur BARBARA WENDERS 30 Ein Hauch Woodstock täte gut Inklusives Lernen in Woodstock, Kanada SABINE ANDRESEN 33 Standesdünkel? Was bedeutet die soziale Herkunft für E...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00051544

 

11/2013, Sind Mädchen schlecht in Mathe

GRUNDSCHULE, KONZEPTE UND MATERIALIEN FÜR EINE GUTE SCHULE

MÄDCHEN UND MATHE TORSTEN FRITZLAR Er MARIANNE GRASSMANN In Mathe sind sie Deko? Mädchen und Mathematik: Annäherung an ein brisantes Thema SYLVIA JAHNKE-KLEIN Mädchenwünsche - Jungenwünsche Eine Studie über genderspezifische Wünsche an den Mathematikunterricht MARIANNE GRASSMANN Mathe nichts für Mädchen?! Was denken Schulkinder über dieses Thema? INGE SCHWANK Kleine Einsen und ein Wunderwerk Die Zwergen-Mathe-Olympiade RALF BENÖLKEN     Begabte Mädchen finden und fördern Erfahrungen aus dem Projekt „Mathe für kleine Asse" TORSTEN FRITZLAR IM GESPRÄCH MIT LISA SAUERMANN     Die Wissenschaft der Ideen Bloßes Auswendiglernen macht nicht neugierig  Bücher & Medien DIE WELT DER SCHULE MANFRED BÖNSCH 28    Unterrichten: Teamteaching Differenziertes Lernen in heterogenen Arbeitsgruppen ermöglichen MARTINA HIELSCHER-FASTABEND 32 Fördern: Wenn Kinder schweigen Kinder mit selektivem Mutismus in Kindergarten und Schule fördern ANDRE) PRIBOSCHEK 34  &nbs...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00052648

 

10/2013, Zeitung macht Schule

GRUNDSCHULE, KONZEPTE UND MATERIALIEN FÜR EINE GUTE SCHULE

DIE WELT DER SCHULE MANFRED BÖNSCH 26    Unterrichten: Lernen nach Plan Wie individuelles Fördern Kindern differenziertes Lernen ermöglicht CLAUDIA HUSEN 29    Fördern: Autistische Kinder in der Schule Besondere Wahrnehmungs- und Denkstrukturen im Unterricht RAINER GRUBICH, REGINA GRUBICH-MÜLLER Er SUSANNA PATSCHKA 32    Fördern: Der QIK-Check Eine Arbeitshilfe zur Evaluation inklusiver Qualität in Klassen ANDREJ PRIBOSCHEK 35    Serie: „Wahnsinnig anstrengend" Bei immer mehr Kindern wird die Diagnose ADHS gestellt ZEITUNG MARKUS MOOG Zeitunglesen muss man lernen Die Arbeit mit dem Medium Zeitung in der Grundschule MARKUS MOOG Zeitunglesen wie die Großen Das Projekt „Zeitung in der Grundschule" JÜRGEN STAHMANN Ein Stück Lebenswirklichkeit Mit der Lokalzeitung das eigene Umfeld erkunden JANA KEIL Zeitung und Internet Das „www" im Rahmen des Zeitungsprojekts nutzen ANGELA GRÄFE Schwache fördern, Starke fordern Chancen des Mediums Zeitung in einer altersgemischten Klasse C...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00052649

 

5/2013, Das auffällige Kind

GRUNDSCHULE, KONZEPTE UND MATERIALIEN FÜR EINE GUTE SCHULE

AUFFÄLLIGE KINDER DIETLINDE H. VANIER  PETER WENDT Das Drama des auffälligen Kindes Wie können Kind und Lehrkraft entlastet werden? BARBARA THIES Verhaltensauffällig? Diagnostische Kompetenzen und professionelle Handlungsplanung MANFRED SPITZER Digital lernbehindert Der negative Einfluss digitaler Medien auf die Gehirnbildung PETER WENDT IM GESPRÄCH MIT EDELTRAUD SOCHACZEWSKY Verwundete Seelen Traumatisierte Kinder in Grundschulen BIRGIT SCHÜLLER Das Wirbelkind Wie aus Annika ein Schulkind wurde HANS-PETER HOPP Gemeinsame Hilfe Wie können Regelschule und Förderzentrum zusammenarbeiten? WALTRAUT BARNOWSKI-GEISER Die vergessenen Kinder Zur Situation von Schülerinnen und Schülern aus alkoholbelasteten Familien Bücher Er Medien DIE WELT DER SCHULE ANGELIQUE HENNIG 32    Fördern: Sprichst du „mathematisch"? Die Rolle der Sprache im Mathematikunterricht MANFRED BÖNSCH 34    Unterrichten: Nach Wildwest-Manier? Notwendige und pädagogisch verantwortbare Interventionen bei Fehlverhalten DIETLINDE GRANZER 37 ...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00052653

 

4/2013, Sprachschwierigkeiten

GRUNDSCHULE, KONZEPTE UND MATERIALIEN FÜR EINE GUTE SCHULE

SPRACHSCHWIERIGKEITEN IRIS FÜSSENICH 6 Damit Lehren und Lernen passen Sprache im inklusiven Unterricht fördern KRISTINA SINGER     8    Zum Beispiel Piet Ein ermutigender Lernweg MATHIAS MENZ     12    In die Sonderschule? Der Blick auf drei Kinder und ihre Erfolge in der Sonderschule SIGRID LUCHTENBERG     16    Die Vielfalt der Sprache Lernen und Lehren von Alltags- und Fachbegriffen ANNE BÖRNER     19    Richtig (be-)fragen Erfahrungen im Umgang mit Aufgabenformulierungen HEINZ RISEL     23    Reden wir über das Gleiche? Schwierigkeiten beim Gliedern nach Wortbausteinen IRIS FÜSSENICH 26 Texte verfassen Schreibschwierigkeiten als Lern- und Lehrprobleme JÜRGEN GENUNEIT     30    Die Möglichkeit in der Schwierigkeit Kinderbücher über Menschen mit Behinderung DIE WELT DER SCHULE MELANIE WILLKE 32    Fördern: Mit-Sprache für alle! Unterstützte Kommunikation im Unterricht WIEB...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,70 EUR

B00052654

 
 
top