Lieferzeit:3-4 Tage

2,90 EUR

Art.Nr.: B00007398

exkl.Versandkosten

zurück

Das abgebrochene Gespräch : Erinnerungen / Michal Strzemski. Aus d. Poln. übers. u. hrsg. von Stefan Schreiner

  • Ausgabe: 1. Auflage
  • Umfang/Format: 169 Seiten ; 18 cm
  • Anmerkungen: Teilausg. d. Orig.-Werks
  • Erscheinungsjahr: 1985
  • Gesamttitel: Reclams Universal-Bibliothek ; 1097 : Belletristik
  • Einbandart und Originalverkaufspreis: kartoniert : M 1.50
  • Sachgebiet: Belletristik

Michal Strzemski (geb. 1910), emeritierter Professor der Biologie, schrieb dieses Buch im „Gedenken an die so plötzlich ausgelöschte Welt der polnischen Juden". Die kurzen Geschichten ähneln Gesprächsprotokollen; ihr Kernstück ist ein Gespräch, ein Meinungsstreit, dessen Pointe schlaglichtartig ein Stück Lebensphilosophie der porträtierten „kleinen Leute" erhellt. Strzemski schreibt: „Man sagt, die Deutschen seien das Volk der Philosophen. Dies zu sagen, hat natürlich eine Berechtigung, denn aus diesem Volk sind tatsächlich viele große Philosophen hervorgegangen. Der Durchschnittsdeutsche jedoch philosophiert wenig. Philosophieren war in Deutschland nie allgemeine Erscheinung. Allgemeines Philosophieren zeichnet hingegen das jüdische Volk als Ganzes aus. — Mancher mag behaupten, über ontologische, anthropologische und soziologische Themen wird überall diskutiert, zwar gewöhnlich ohne die geringste Kenntnis der Terminologie und Literatur, aber diskutiert wird überall. — Daran ist etwas Wahres. Aber in den ärmlichen Werkstätten der jüdischen Kleinhandwerker diskutierte man auch über Themen, die ohne jeden Zweifel in das Gebiet der Erkenntnistheorie gehören. Natürlich gewöhnlich ebenso ohne die geringste Kenntnis der Terminologie und Literatur, aber man diskutierte ..."
 

broschiert,. Verlag: Leipzig : Reclam.

gutes Exemplar, altersgemäß gebräunt, Gesamtzustand gut