Lieferzeit:3-4 Tage

3,20 EUR

Art.Nr.: B00061507

exkl.Versandkosten

zurück

Nachbar, Herbert (Verfasser)

Keller der alten Schmiede : Roman / Herbert Nachbar

  • Ausgabe: 1. Auflage
  • Umfang/Format: 387 Seiten ; 20 cm
  • Einbandart und Originalverkaufspreis: : M 8.80
  • Sachgebiet: Schöne Literatur

Die Schmiede lag am Flußufer. Auf einer winzigen Insel, der Schmiede gegenüber, stand mitten im Rohr das Wohnhaus. Den achtjährigen Theo Olafson zieht es oft zu diesem Anwesen. Im Wohnhaus liegt Onkel Otto unterm Strick, ein gelähmter alter Mann, der viel von der Welt weiß, und die Schmiede hat eigen geheimnisvollen Keller. Theo steigt in seine Tiefe und findet: Ein leerer Keller. Nichts. Keine Geister, keine Ratten. Nichts.
Theo geht in vielen Häusern des kleinen Städtchens Beutin aus und ein, er kennt den Juden Scheidemann, und er erfährt, was koscher ist und ein Goi.
Bilder und Bilder, Erlebnisse und Erlebnisse machen sein Leben aus. Urplötzlich kann sich ihm alles verwandeln. Nichts ist ihm dann vertraut: Die Stadt ohne Menschen, Bäume und Blumen ohne Geruch, Steine ohne Wärme in der Herbstsonne.
Während der Krieg seinem
Ende zugeht, streift der Fünf-
zehnjährige seine Kinderschuhe ab. Er tanzt um Rumpelstilzchen, Ursel Rumpelstilzchen mit der Zaubernuß. Und dann steigt
Theo aus einem Zug Richtung   
Osten aus, steigt wieder ein, steigt wieder aus ... Kunterbunte Bilder.
Nach Kriegsende zieht Theo mit seinen Eltern in eine größere Stadt, das Meer vor der Tür. Jetzt versucht er überall, seinen Kopf durchzusetzen, denn: Gerechtigkeit sollte sein. Er sieht sich um unter den Menschen — Monika, Onkel Albert, Söhnke Plöger, Lehrer Rauch — und weiß: Die Zeit hat viele, viele Gesichter. Aber welches ist seins?
Als Neunzehnjähriger fährt Theo noch einmal nach Beutin zurück. Er will von seiner Kindheit Abschied nehmen. Nichts ist geblieben, wie es einmal war. Theo Olafson bemerkt mit Erstaunen: Die grobe Hand eines Zauberers hat alles weggewischt: Schmiede und Keller.
 

gebundene Ausgabe,. Verlag: Berlin, Weimar : Aufbau-Verlag.

gutes Exemplar, ordentlich,

noch mehr vom Autor? Bitte schön ...

Nachbar, Herbert