Lieferzeit:3-4 Tage

2,90 EUR

Art.Nr.: B00056332

exkl.Versandkosten

zurück

Grieg, Nordahl (Verfasser)

Nordahl Grieg / Poesiealbum 83, [Ausw. d. H.: Sieglinde Mierau. Übertr. von Heinz Czechowski u. a.]

  • Umfang/Format: 32 Seiten : Illustrationen; ; 22 cm
  • Einbandart und Originalverkaufspreis: : M -.90
  • Sachgebiet: Schöne Literatur

Die Notwendigkeit des Kampfes vertrat Nordahl Grieg mit einer derartigen Ausschließlichkeit, daß er manchmal geistesabwesend wirkte, wenn die Rede auf andere Gegenstände kam. Während unserer Gespräche mußte ich oft an das Spanienlied seines ehemaligen Kampfgefährten Wystan Hugh Auden denken, in dem die interessantesten und attraktivsten Dinge der ganzen Welt und aller Zeiten aufgezählt werden und das dann mit den lakonischen Worten schließt: but today the struggle.
Halldor Laxness
Nordahl Grieg, geboren am 1. November 1902 in Bergen/Norwegen. Sohn eines Lehrers; Seemann; Studium der Philologie in Oxford und Oslo; Reisen nach Deutschland, Italien, Griechenland und in die Schweiz; später ist Grieg an den Brennpunkten des politischen Geschehens zu finden: 1927 in China, 1932 bis 1934 in der Sowjetunion, 1937 in Spanien; 1936 begründet er die antifaschistische Zeitschrift Veien frem (Der Weg nach vorn), die die Volksfrontbewegung aktiv unterstützte und an der international anerkannte Schriftsteller wie Louis Aragon, Ilja Ehrenburg und Thomas Mann mitarbeiteten; 1940 nach der Besetzung Norwegens Exil in England; 1940 bis 1943 Kampf gegen den Faschismus als Dichter und Kriegskorrespondent. Nordahl Grieg kam bei einem Reportageflug über Deutschland ums Leben, als sein Flugzeug in der Nähe von Berlin am 2. Dezember 1943 abgeschossen wurde. Gedichtbände: Ums Kap der Guten Hoffnung (1922), Steine im Strom (1925), Norwegen in unseren Herzen (1929), Die Freiheit (1945), Die Hoffnung (1946); deutschsprachige Ausgaben: Ruf aus Norwegen (1960, zusammen mit Rudolf Nilsen), Die menschliche Natur (1960).
 

broschiert,. Verlag: Berlin : Verlag Neues Leben.


gutes Exemplar, ordentlich,

noch mehr vom Autor? Bitte schön ...

Grieg, Nordahl