Lieferzeit:3-4 Tage

2,90 EUR

Art.Nr.: B00055038

exkl.Versandkosten

zurück

Erné, Nino (Verfasser)

Kellerkneipe und Elfenbeinturm : Roman / Nino Erne

  • Ausgabe: Ungekürzte Ausg.
  • Umfang/Format: 344 Seiten ; 18 cm
  • Anmerkungen: Lizenz d. Bertelsmann-Verlag, München
  • Einbandart und Originalverkaufspreis: kartoniert : DM 9.803-548-20214-4 kartoniert : DM 9.80
  • Sachgebiet: Belletristik

Ein junger Musiklehrer trifft an einem Sommerabend seinen »geistigen Vater« wieder, den ehemaligen Professor Peter Fabrizius. Das sind die beiden Hauptfiguren dieses weitgespannten Zeitromans, der bis in das Jahr vor Beginn des Zweiten Weltkriegs zurückgreift. Dem Autor geht es »um den Versuch einiger Menschen, in den Elfenbeinturm der Kunst und der privaten Sympathie zu entfliehen — und um ihren Zusammenprall mit der Wirklichkeit, konkret: mit dem zu Recht oder Unrecht Verfolgten«. Dieser immer wiederkehrende, für unsere Zeit so typische Flüchtling erscheint jeweils in anderer Gestalt: als Jude, als ehemaliger SS-Offizier, als ukrainische Mutter mit ihrem Kind und als einjunger Mensch der 70er Jahre an der Schwelle zum Terrorismus. Es wird viel musiziert und über Musik gesprochen, in Kellerkneipe und Dachkammer, im Wohnzimmer einer Studentin und im schönen alten Haus am Kastanienweg. Doch am Ende ergibt sich immer die Konfrontation zwischen Kampf und Kunst, zwischen Fanatismus und einer Toleranz, die des Gegners Meinung um jeden Preis zu verstehen sucht, und sei es um den Preis der Selbstzerstörung und der Gefährdung der Gesellschaft.
Über diesen wichtigen Roman des namhaften ZDF-Kulturredakteurs schrieb die Neue Zürcher Zeitung: »Ein schillerndes, oft brillantes Mosaik, mit begeisternden Exkursen über bildende Kunst und Musik, funkelnd geistreiche Gespräche, deren man sich heute nicht mehr oft erfreuen kann. Bei aller schmetterlingshaften Grazie des Stils geht es dem Autor jedoch um eine Schlüsselfrage unserer Zeit.«
 

broschiert. Verlag: Frankfurt/M ; Berlin ; Wien : Ullstein.

gutes Exemplar, kleine Lesespuren, altersgemäß gebräunt, Gesamtzustand gut

noch mehr vom Autor? Bitte schön ...

Erné, Nino