Lieferzeit:3-4 Tage

3,70 EUR

Art.Nr.: B00054452

exkl.Versandkosten

zurück

Beltz, Walter (Verfasser)

Die Schiffe der Götter : ägypt. Mythologie / Walter Beltz

  • Ausgabe: 1. Auflage
  • Umfang/Format: 255 Seiten ; 21 cm + 2 Kt.-Beil.
  • Anmerkungen: Literaturverz. Seiten 230 - 232
  • Einbandart und Originalverkaufspreis: Gewebe : M 13.203-371-00079-6 Gewebe : M 13.20
  • Sachgebiet: Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen

Ein weithin unbekanntes Welt und Lebensverständnis spricht aus den hier nacherzählten und knapp kommentierten altägyptischen Mythen, die den Leser in eine 3000 Jahre währende Hochkultur einführen. Schon Platon und Herodot zeigten sich fasziniert von der Bildkraft ägyptischer Religion, vermuteten hier zu Recht die Wiege auch der griechischen Götterwelt.
Der Religionswissenschaftler und Orientalist Prof. Walter Beltz versteht die altägyptischen Mythen (etwa von dem Ei auf dem Urhügel, der Erschaffung der Menschen aus den Tränen des Gottes Re, der Götterdynastie der großen Neunheit und ihren Kämpfen) als Dichtungen, die das Schicksal des Reiches, der Welt und der Menschheit reflektieren. Selbst in ihrem Schöpfungsund Jenseitsglauben sind sie auf das Nilland als Ursprung und Mittelpunkt der Welt bezogen. Vertrauen in eine heitere, zuverlässig Fruchtbarkeit spendende Natur ist für diese Erzählungen ebenso charakteristisch wie die Erinnerung an ein sozial gerechtes, Gewerbe und Ackerbau förderndes Regiment der Götter, als dessen Fortsetzung die Pharaonenherrschaft gilt. Lebte im Alten
Reich die Vorstellung, daß allein der Pharao nach seinem Tode gottgleich in
die Sonnenbarke des Re aufsteige, so hoffte später jeder Ägypter, im Totengericht der Unterwelt zu bestehen und als Osiris ein ewiges Leben zu erlangen. Noch die Mystik der spätantiken Gnosis, die die Rückkehr der göttlichen
Lichtfunken aus irdischer Unzulänglichkeit in eine himmlische Lichtwelt
verkündete, schöpfte, wie Walter Beltz deutlicht macht, aus der Bildwelt ägyptischer Mythen.
Altägyptische Profanliteratur wie „Der Streit des Lebensmüden mit seiner
Seele", die existentielle Ängste in Verfallszeiten des ägyptischen Reiches widerspiegelt, wurde ebenfalls in diesen Band aufgenommen.
Walter Beltz, der bereits eine Mythologie der Bibel (Gott und die Götter),
Altvorderasiens (Das Tor der Götter) und des Korans (Sehnsucht nach dem Paradies) vorgelegt hat, verweist in seiner Kommentierung auf Parallelen bzw. spezifische Unterschiede zwischen den Mythen antiker Kulturen sowie auf das Weiterleben altägyptischer Symbole im Christentum.
 

gebundene Ausgabe,. Verlag: Berlin : Buchverl. Der Morgen.

gutes Exemplar, Einband  und Buchblock altersgemäß gebräunt

noch mehr vom Autor? Bitte schön ...

Beltz, Walter