Lieferzeit:3-4 Tage

4,70 EUR

Art.Nr.: B00051136

exkl.Versandkosten

zurück

PÄDAGOGIK, Zeitschrift

2/2010, Rechtsextremismus und Schule

Thema
Rechtsextremismus und Schule
Moderation: Peter E. Kalb
Peter E. Kalb
6    »Normalfall« Rechtsextremismus?
Möglichkeiten und Schwierigkeiten, damit umzugehen
Benno Hafeneger
9    Jugendliche und Rechtsextremismus
Neue Entwicklungen als pädagogische Herausforderungen
Kurt Edle,
14 Fang nicht gleich von Hitler an
Pädagogische Voraussetzungen einer Rechtsextremismus-Prävention
Christa Kaletsch
18 Für Demokratie und Menschenrechte
Bausteine zur Auseinandersetzung mit der »Erlebniswelt Rechtsextremismus«
Michael Hammerbacher
22 Prävention gegen Rechtsextremismus an Schulen Anregungen für die Entwicklung eines Gesamtkonzepts
Reiner Becker
26 »Sieg Heil«-Rufe im Klassenraum
Möglichkeiten und Grenzen von Interventionen an Schulen
Sascha Wenzel/Marike Mein:
32 Anerkennung in der Schule
Ein Instrument zur Bilanzierung und Reflexion der Anerkennungskultur
^    Beitrag
Uwe Koltzsch
36 Entspannung im Schulalltag
—Achtsamkeit in der Erziehung
Entspannung kann und sollte gelernt werden. Gerade Lehrerinnen und Lehrer wissen, dass dieser Aspekt einer gezielten Selbstsorge nicht ohne Bedeutung ist, wenn sie den Alltag gut bewältigen wollen.
Auch für unsere Schülerinnen und Schüler gilt, dass Entspannung sich nicht von selbst einstellt, sondern erarbeitet werden muss. Die Einsicht ist da, aber an der Umsetzung mangelt es häufig. Der Beitrag macht Vorschläge, wie Entspannungsmöglichkeiten in den Wochenrhythmus integriert werden können.
^    PÄDAGOGIK: KONTROVERS
48 Privatschulen fördern? PRO: Christian Füller
CONTRA: Karl-Heinz Heinemann
Sind Privatschulen gut für das Bildungssystem — zum Beispiel als anregende Konkurrenz? Oder sind Privatschulen als Hort der Privilegierten eine Bedrohung für das öffentliche Bildungswesen?
Seit das Angebot an Privatschulen zunimmt, wird die Diskussion zwischen Befürwortern und Kritikern lauter — insbesondere zu der Frage, ob eine öffentliche Förderung von Privatschulen mit dem Anspruch an gleiche Bildungschancen in Einklang zu bringen ist.
^    Serie
Johannes GurlittiMatthias Nückles
42 Kann man »Lernen lernen« lehren? Erkenntnisse der Instruktionsforschung über Lernstrategien
In der Serie 2010 fragen wir Experten, was wir über Lernen wissen und wie dieses Wissen für Unterricht genutzt werden kann. In der zweiten Folge wird vor dem aktuellen Stand der Instruktionsforschung die Frage diskutiert, wie man Lernen lehren kann.
Die Entwicklung von Kompetenzen zum Selbstregulierten Lernen steht ganz oben auf der Tagesordnung sehr vieler Schulen. Damit bekommt auch die Frage nach der Ausbildung von Lernstrategien eine hohe Bedeutung. Der Beitrag zeigt, wie Lernstrategien erworben werden können und welche Methoden und Instrumente dabei wirksam sind.
^    Rezensionen
Katja Andersson
52 Mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten umgehen lernen
Nicht jeder Lehrer muss Experte in der Diagnose von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten sein. Jeder Lehrer sollte jedoch soweit für diese Problematik sensibilisiert sein, dass er Hinweise auf das Vorhandensein einer solchen Lernstörung erkennen kann.
Der Beitrag stellt aktuelle Literatur vor, die die nötige Orientierungshilfe bietet für das Verstehen der betroffenen Schülerinnen und Schüler und eine erste Beratung der Eltern.
 

Zeitschrift, Heft. Verlag: Beltz.


gutes Exemplar, ordentlich

noch mehr vom Autor? Bitte schön ...

PÄDAGOGIK, Zeitschrift