Bild der Wissenschaft

 
 

Streit um die Wasserstoffwelt

Bild der Wissenschaft 03/2004

Ausgabe: 03 / 2004 Seite: 18 bis 20 Ute Eberle:  Zart – mit Karacho Es begann, so erzählt man sich, an einem warmen Tag in den sechziger Jahren, als ein Atombomben-Bauer namens John Long träge in seinem Pool trieb. Es herrschte Kalter Krieg und Longs Job war es, Spr...     Ausgabe: 03 / 2004 Seite: 22 bis 23 Susanne Donner:  Goldgrube im Trüffelhain Der neuseeländische Biologe Ian Hall war perplex: „Wir haben gerade die ersten Trüffeln auf unserer Plantage geerntet“, jubelte der französische Kollege am Nachbartisch in den Saal. Hall war sofort kl...     Ausgabe: 03 / 2004 Seite: 24 bis 25 Dr. Ulrich Fricke:  Betriebsunfall im Magen „Es gibt vermutlich kaum einen Fall von Magenkrebs, der nicht auf eine Infektion mit Helicobacter pylori zurückzuführen ist“ – für Dietrich Rothenbacher vom Deutschen Zentrum für Alternsforschung (D...     Ausgabe: 03 / 2004 Seite: 26 bis 27 Prof. Robert Jütte:  Was heißt eigentlich gesund? „Die Erforschung der Krankheiten hat so große Fortschritte ...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009053

 

Insekten entlarven Mörder

Bild der Wissenschaft 06/2003

Ausgabe: 06 / 2003 Seite: 22 bis 31 Thomas Willke:  Eklige Zeugen Fliegenweibchen riechen Tote über Hunderte von Metern, selbst wenn die Menschen gerade erst gestorben sind. Kein Mord geschieht ohne Zeugen. Sie sind meist klein, messen selten mehr als einen Zentime... Ausgabe: 06 / 2003 Seite: 32 bis 34 Thomas Willke:  Verhängnisvolle Fährte Für Mörder ist der genetische Fingerabdruck wie ein Schreckgespenst. Allein die Androhung dieses extrem beweiskräftigen Tests lässt manche den Kopf verlieren. Im April jagte ein geplanter DNA-Massente...     Ausgabe: 06 / 2003 Seite: 35 bis 37 Rolf Degen:  Der P300-Beweis Ende Februar machte der oberste Gerichtshof des amerikanischen Bundesstaates Iowa mit einer brisanten Entscheidung Furore: Die Richter zogen das Urteil gegen den 42-jährigen Terry Harrington zurück, d...     Ausgabe: 06 / 2003 Seite: 38 bis 39 Dr. Ulrich Fricke:  Immunsystem attackiert Hautkrebs-Zellen Impfung gegen Krebs – bei keiner anderen Tumorart sind die Forscher diesem Ziel so nah wie beim schwarzen Hautkrebs, dem malignen Melanom....

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009055

 

Die ersten Menschen in Europa

Bild der Wissenschaft 07/2003

Ausgabe: 07 / 2003 Seite: 20 bis 24 Judith Rauch:  Elisabeth Kalko Wer an der Universität Ulm in der Abteilung für Experimentelle Ökologie der Tiere auf Elisabeth Kalko trifft, hält sie wohl nicht gleich für die Lehrstuhl-Inhaberin. Die zierliche Person mit den sch...     Ausgabe: 07 / 2003 Seite: 28 bis 35 Thorwald Ewe:  Sie folgten den Elefanten Ein letztes Mal wendet die erfahrene alte Kuh das Haupt und blickt zurück – in Richtung Festland, dem Zweibeiner mehr als eine Million Jahre später den Namen „Afrika“ geben werden. Dann watet sie als ... Ausgabe: 07 / 2003 Seite: 36 bis 39 Thorwald Ewe:  Streit um das Lapedo-Kind ”Keinesfalls!“ Christoph Zollikofer, Züricher Spezialist für virtuelle Schädelrekonstruktion, ist unmissverständlich. Nein: Das Kind, das vor 24500 Jahren im portugiesischen Lapedo-Tal bestattet wurde...     Ausgabe: 07 / 2003 Seite: 40 bis 43 Thorwald Ewe:  Den Urahn gab es nicht ”Ich wundere mich im nachhinein über mich selbst“, sagt Friedemann Schrenk. „Auch ich hab...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009056

 

Aufstieg oder Untergang

Bild der Wissenschaft 03/2007

Ausgabe: 3/2007, Seite 3     -  Editorial DIE CHINESISCHE HERAUSFORDERUNG Ausgabe: 3/2007, Seite 19   -  Leben & Umwelt DIE MACHT DER MÜTTER Menschen sind weit mehr als das Ebenbild ihrer Gene. Schon kurz nach der Befruchtung beginnt der Körper der Mutter das Kind zu programmieren.  weiter » Ausgabe: 3/2007, Seite 26   -  Leben & Umwelt GEN-THERAPIE: SCHWIERIGER NEUSTART Die ersten Gen-Therapien an Menschen endeten mit einer Katastrophe. Jetzt soll eine Kombination aus Gen- und Stammzell-Therapie zum Erfolg führen.  weiter » Ausgabe: 3/2007, Seite 28   -  Leben & Umwelt WOHER WURZELN WISSEN, WO UNTEN IST Dass Pflanzen einen Sinn für Gravitation haben, wissen Biologen schon lange. Doch wie sie die Schwerkraft wahrnehmen, steht im Zentrum aktueller Forschungen.   weiter » Ausgabe: 3/2007, Seite 32   -  Erde & Weltall METHAN-AUSBRUCH IN DER NORDSEE Ölbohrungen können unvermittelt große Mengen Treibhausgas freisetzen. Aus einem einzigen Bohrloch in der Nordsee treten zurze...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009062

 

Gehirnforscher entschlüsseln die Orientierung

Bild der Wissenschaft 07/2006

 Ausgabe: 7/2006, Seite 3     -  Editorial HUT AB VOR DIESEN LEUTEN! Ausgabe: 7/2006, Seite 19   -  Leben & Umwelt DAS DREAM-TEAM DER FORSCHUNG Ausgabe: 7/2006, Seite 34   -  Leben & Umwelt WAS MENSCHEN VERBORGEN BLEIBT Homo sapiens ist ein Augentier, das hervorragend sehen kann: scharf, dreidimensional und in drei Farben. Nur Vögel können den Menschen darin übertrumpfen. Beim Hören, Riechen und Tasten liegt er d ...  weiter » Ausgabe: 7/2006, Seite 36   -  Leben & Umwelt GEHEIME ZEICHEN AM HIMMEL Sonargeräte, Kompasse, Karten, GPS – Menschen müssen einen großen Aufwand betreiben, um sich zurechtzufinden. Viele Tiere haben es da besser: Solche Apparate sind bei ihnen von Natur aus eingebaut.  weiter » Ausgabe: 7/2006, Seite 45   -  Leben & Umwelt BOTSCHAFT IN ULTRAVIOLETT Für so manchen Vogel ist die Welt bunter als für einen Menschen. Diese Tiere sehen eine zusätzliche Farbe und schmücken sich auch damit.  weiter » Ausgabe: 7/2006, Seite 53 ...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009063

 

Bilder aus Deutschlands Urzeit

Bild der Wissenschaft 04/2007

Ausgabe: 4/2007, Seite 3     -  Editorial DIE LAST DES KLIMAS Ausgabe: 4/2007, Seite 22   -  Leben & Umwelt DEUTSCHLAND IN DER URZEIT Ein heißes Klima, Meere und Sümpfe prägten die Lebensräume Mitteleuropas während des Erdmittelalters.  weiter » Ausgabe: 4/2007, Seite 34   -  Leben & Umwelt DINOSAURIER: GEFIEDERTE SIEGERTYPEN Dinosaurier waren keine plumpen Verlierer der Evolution, sondern Gewinner mit außerordentlichen Fähigkeiten.  weiter » Ausgabe: 4/2007, Seite 43   -  Erde & Weltall GARCHING – DAS ZENTRUM DES UNIVERSUMS Nördlich von München befindet sich die größte astrophysikalische Forschungsanlage Europas. Manche Experten sind der Meinung, es sei auch die beste weltweit.  weiter » Ausgabe: 4/2007, Seite 52   -  Erde & Weltall EXTREMWETTER: ENTSETZEN AUF DER PISTE, ENTZÜCKEN AM BAU Der Klimawandel wird in Europa vermutlich zu mehr extremen Wetterlagen führen. Wissenschaftler rechnen mit häufigeren und längeren Hitzeperi...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009064

 

Draht zum Gehirn

Bild der Wissenschaft 06/2007

Ausgabe: 6/2007, Seite 3     -  Editorial HIRN AM DRAHT –FOTOS AM SEIDENEN FADEN Ausgabe: 6/2007, Seite 22   -  Leben & Umwelt DIE HIRNMASCHINEN KOMMEN Was vor Jahren in kleinen Schritten begann, schreitet nun mit Siebenmeilenstiefeln voran: die Verschmelzung von Gehirn und helfenden Maschinen.  weiter » Ausgabe: 6/2007, Seite 29   -  Leben & Umwelt FREMDGETAKTET Der Eingriff ins Gehirn ist eines der letzten Tabus. Gewagt wird er dennoch – bei schweren Krankheiten. Und in Tierversuchen.  weiter » Ausgabe: 6/2007, Seite 40   -  Leben & Umwelt ZUM WOHLSEIN: SEEMANNSKOT UND TAUBENDRECK Mesopotamische Ärzte schützten ihr Wissen mit Geheimnamen, die manchen Heilpraktiker bis heute narren.  weiter » Ausgabe: 6/2007, Seite 42   -  Technik & Kommunikation FANTASTISCHE PREISE FÜR TOLLE FOTOS Lassen Sie sich Ihre Chance nicht entgehen! Ihre besten Fotos sind uns 26 000 Euro wert.  weiter » Ausgabe: 6/2007, Seite 45   -  Erde & Weltall ANSTURM AUFS EIS Me...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009065

 

Der 8. Ozean

Bild der Wissenschaft 07/2007

Ausgabe: 7/2007, Seite 3     -  Editorial ABSCHIED ... UND NEUBEGINN Ausgabe: 7/2007, Seite 21   -  Leben & Umwelt BERICHT AN EINE AKADEMIE Vom Dasein eines Menschenaffen und Werden eines Menschen (frei nach F. Kafka)  weiter » Ausgabe: 7/2007, Seite 32   -  Leben & Umwelt DER ANGST AUF DEN FERSEN Mann oder Maus: Bei der Angst ist dieser Unterschied kleiner, als man vielleicht denkt. Das hilft Forschern, die neuronalen Mechanismen dieses mächtigen Gefühls zu ergründen – und macht Menschen m ...  weiter » Ausgabe: 7/2007, Seite 44   -  Erde & Weltall EIN MEER TAU(CH)T AUF Das Eis der Arktis taut und gibt den Ozean darunter frei. Für Schifffahrt, Handel und die Förderung von Bodenschätzen eröffnet das verlockende Perspektiven. Deutsche Wissenschaftler sind bei der E ...  weiter » Ausgabe: 7/2007, Seite 54   -  Erde & Weltall AUS WELLEN WERDEN WATT In den Weltmeeren steckt Energie in riesigen Mengen. Die soll künftig helfen, sauberen Strom zu erzeugen. Die nötig...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009066

 

Das Geheimnis der 100-jährigen

Bild der Wissenschaft 05/2005

Ausgabe: 5/2005, Seite 5     -  Editorial FROHES ALTER Ausgabe: 5/2005, Seite 22   -  Leben & Umwelt METHUSALEMS GENE Wie wird man uralt und bleibt dabei gesund und aktiv? Die Superalten sollen einem internationalen Forscherteam die Antworten liefern.  weiter » Ausgabe: 5/2005, Seite 29   -  Leben & Umwelt MUSKELKATER STATT HÜFTBRUCH Bewegung ist ein kostenloser Jungbrunnen und die beste Vorbeugung vor Zipperlein und ernsthaften Erkrankungen im Alter.  weiter » Ausgabe: 5/2005, Seite 32   -  Leben & Umwelt KNORPEL AUS EIGENEM ANBAU Nicht alle Körperteile sind für ein langes Leben ausgelegt. Knorpel lassen sich bereits in brauchbarer Qualität herstellen, bei Zähnen laufen noch Tierversuche.  weiter » Ausgabe: 5/2005, Seite 35   -  Leben & Umwelt TROJANISCHES PFERD GEGEN KREBS Neue Hoffnung für Krebspatienten: Anticaline können Tumore gezielt zerstören. Sie sind ungiftig, wendig – und billig.  weiter » Ausgabe: 5/2005, Seite 36   -  Leben...

mehr ...

Lieferzeit: 3-4 Tage

4,50 EUR

B00009067

 
 
top